Modernisierungsmaßnahmen sind ein kostspieliges Unterfangen, das nicht selten einer langfristigen Finanzierung bedarf.
Je nachdem, was und mit welcher Zielsetzung modernisiert wird, kommen verschiedene Angebote in Frage. Liegt der Fokus auf einer energetischen Sanierung, können Sie beispielsweise günstige Kredite von der Kreditanstalt für Wiederaufbau in Anspruch nehmen.
Bei der Kalkulation sollte nicht vergessen werden, dass die Modernisierung immer auch eine Wertsteigerung des Wohnobjektes nach sich zieht.

Modernisierungskredit oder Baufinanzierung?

Welche Kredite für Ihre geplante Modernisierung in Frage kommen, hängt aber auch von der Gesamtsumme der veranschlagten Kosten ab. Sollte sich die Summe jenseits von 50.000 Euro bewegen, können schon Baufinanzierungsdarlehen als Alternative in Betracht gezogen werden. Diese werden von relativ vielen Banken und Sparkassen angeboten und können derzeit mit einem sehr günstigen Zinssatz aufwarten. Modernisierungskredite werden demgegenüber wesentlich schneller bewilligt und ausbezahlt. Zudem sind kürzere Laufzeiten möglich als bei einer normalen Baufinanzierung
(Quelle: Modernisierungskredit.org)

Darüber hinaus müssen auch keine so strengen Sicherheitsvorkehrungen hinsichtlich der Kreditbesicherung getroffen werden. Grundbucheinträge sind also in den meisten Fällen nicht notwendig. Die Rückzahlung erfolgt üblicherweise in konstanten Raten über die gesamte Laufzeit hinweg. Wird also eine Modernisierung angestrebt, die sich nicht direkt mit Energiesparmaßnahmen in Verbindung bringen lässt, sollte Modernisierungskrediten der Vorzug gegeben werden.

Energetische Sanierung mit der KfW

Wenn Sie sich sich dazu entschlossen haben, energetisch zu sanieren, sollten Sie unbedingt einen Blick auf die Finanzierungsangebote der KfW-Bank werfen, denn diese kann die meisten normalen Bankangebote hinsichtlich des Zinssatzes deutlich unterbieten. Mit einem Zinssatz ab 1,00 % pro Jahr lässt sich bereits das Programm 152 "Energieeffizient Sanieren" in die Wege leiten. Neben dem sehr günstigen Zinssatz werden kostenfreie Sondertilgungen und Laufzeiten von bis zu 30 Jahren gewährt. Das Programm kann für die verschiedensten Maßnahmen in Anspruch genommen werden, deren Zweck vornehmlich im Energiesparen liegt. Dazu zählen zum Beispiel Wärmedämmungsmaßnahmen für Wände und Dächer, Erneuerungen an Fenstern und Außentüren, Lüftungsanlagen und die Installation neuer Heizungsanlagen.