Der Immobilienkredit Antrag

Einfache Zinsberechnung für Kredite zur Baufinanzierung oder zum Immobilienkauf

Hier geht's zum Immobilienkredit Antrag!

Faktoren zur Berechnung bei Immobilienkrediten

nur die wenigsten Bürger haben ausreichend Eigenkapital oder sogeanntes Grundkapital angespart um eine Immobilie ohne eine Finanzierung zu kaufen. Die meisten zukünftigen Immobilienbesitzer müssen daher auf einen Immobilienkredit in Anspruch nehmen um das Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen oder bauen zu können.
während bei herkömmlichen Ratenkrediten noch ein einfacher Kreditvergleich möglich ist, muss man sich bei Immobilienkrediten erst mal ein individuelles Angebot erstellen lassen. Kredite zur Baufinanzierung eines Eigenheims werden also von den Banken individuell berechnet und es spielen viele Aspekte bei der Baufinanzierung eine Rolle, die sich auf die unterschiedlichen Zinsen bei Immobilienkredit-Angebote auswirken. Besonders bei der Hausfinanzierung sollten Verbraucher nicht die Zahlen schön reden und realistisch die Lebenshaltungskosten kalkulieren, damit die Hausfinanzierung nicht am Ende zum Desaster wird, weil man aufgrund der monatlichen Tilgung bei der Hausfinanzierung in Zahlungsschwierigkeiten kommt.
Da sich die meisten Immobilienkredite oft über viele Jahre und Jahrzehnte hinausziehen, sollte man auf die Details bei den Krediten zur Hausfinanzierung oder Baufinanzierung achten. denn schon wenige zehntel Prozentpunkte können sich langfristig teuer bezahlt machen. Für die Banken ist es unter anderem wichtig wie viel Eigenkapital man zum Bau oder Sanierungsbeginn mit einbringt. Ebenso sollte die Rückzahlung des Darlehens gewährleistet sein, also man muss mindestens über ein geregeltes Einkommen verfügen. Sollte nur ein Partner über ein geregeltes Einkommen verfügen, wird es zwar schwieriger mit der Tilgung und vor allem ist das Risiko höher, dass es zu Zahlungsschwierigkeiten kommt, wenn der eine Partner dann noch seinen Job verliert oder wenn die Ehe geschieden wird, während der Immobilienkredit erst teilweise abgezahlt wurde. Solche Risiken kann man leider nicht beider Hausfinanzierung vollständig einplanen, aber zumindest können sie auch im Kreditvertrag berücksichtig werden.
Ebenso wichtig ist die Frage, ob man die zu erwerbende Immobilie selbst genutzt werden soll, oder ob sie später vermietet wird. Denn Immobilien zur Eigennutzung sind in der Regel steuerlich begünstigt.
Einen Immobilienkreditantrag können Sie hier stellen!

Entwicklung der Sollzinsbildung

Statistik der Hypothekenzinsen in der Baufinanzierung

Die Zinsbindungsfrist spielt eine wichtige Rolle beim Immobilien-Kredit.

Sind Beispielsweise die Nominalzinsen derzeit sehr günstig, ist die Zinsbindungsfrist oft niedriger als bei etwas höheren Nominalzinsen. Die Banken kalkulieren natürlich den Zinsverlauf mit in die Berechnung ein. Sie als Kreditnehmer können von davon profitieren indem Sie ein lange Zinsbindung eingehen, wenn sie wissen dass die Kreditzinsen seit längerem stabil sind bzw. in den nächsten Jahren eher wieder steigen werden. Die Banken wissen um das Zinsrisiko bei der Baufinanzierung und wer sich günstige Zinsen langfristig sichern will, zahl zwar kurzfristig etwas mehr, kann aber langfristig von dem niedrigen Zinsstand profitieren.
Bei der Wahl eines Immobilienkredit sollte man daher sorgfältig planen und vor allem vergleichen. Denn auch wenn die Angebote bei der effektiven Verzinsung nur minimale Unterschiede aufweisen, kann die Mehrbelastung langfristig gesehen viele hundert oder tausend Euro kosten. Gehen Sie daher bei der Finanzierungsplanung ebenso sorgfältig vor, wie bei der Planung Ihres Hausbaus, denn die Immobilienfinanzierung ist die Grundlage der Immobilie!

Unsere Bau- und Immobiliensstatistiken für Sie:

Sicherheiten bei Finanzierungskrediten

Bei den Finanzierungsangeboten gibt es unterschiedliche Konditionen von den Banken. Aber für die meisten ist der Nachweis von Sicherheiten ein wesentlicher Bestandteil bei der Kreditvereinbarung von Finanzierungskrediten zum Bauen, kaufen oder renovieren einer Immobilie. Die Banken verlangen daher eine Sicherheit, weil sie sicherstellen müssen, dass die Rückzahlung des Immobilienkredits gewährleistet ist. Solche Sicherheiten können zum Beispiel vorhandenes Eigenkapital, Lebens- Kapitalversicherungen und Rentenversicherungen oder ein Gehaltsnachweis sein.
Möchte man sein Haus oder die Wohnung renovieren oder sanieren, genügt oft als Sicherheit schon der Grundwert der Immobilie die sich im Besitz befinden. Es besteht aber auch die Möglichkeit die Sicherheit über dritte Personen zu gewährleisten, die dann mit den persönlichen Mitteln als Bürge beim Immobilienkredit eintreten.

Die Hausfinanzierung

Wenn Sie bereits Ihre Traumimmobilie gefunden haben und nun nach einer günstigen Hausfinanzierung suchen. Oder wenn Sie derzeit noch auf der Suche nach dem richtigen Haus oder Eigentumswohnung sind und nicht wissen, wie hoch sie Poker können. Dann helfen wir Ihnen weiter und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot zur Hausfinanzierung. Damit können Sie sich ein Bild machen, wo das Limit beim Immobilienkauf oder Haus bauen ist.

Eine Hausfinanzierung ohne Eigenkapital ist bei den meisten Banken nicht möglich. Denn die Banken oder auch Kreditgeber verlangen im Schnitt ein Eigenkapital von circa 20 Prozent wenn man ein Haus bauen oder eine andere Immobilie kaufen will. die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital ist außerdem ein Problem, da oft während der Bauphase probleme auftreten können die vorher in der Kostenrechnung nicht vorgesehen waren. Außerdem macht eine Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital die ganze Finanzierung teurer, da sich der Kreditzins erhöht. Je mehr Eigenkapital man als zum Hausbau oder Immobilienkauf mit einbringt, desto günstiger wird der Kredit zur Hausfinanzierung. Zwar kann man beim Hausbau noch die Eigenleistung mit einrechnen, aber das ist einfach zu wenig um vernünftig ein Haus mit einem Kredit zu finanzieren.

Die Baufinanzierung

Wie schon der Hausbau selbst sollte man die Finanzierung richtig gut planen. Nur wer sich vor Baubeginn ausreichend mit den verschiedenen Möglichkeiten und Anbieter einer Baufinanzierung, kann auch günstig den Hausbau finanzieren. Hier gilt es zum einen, verschiedene Angebote einzuholen und zu vergleichen. Jede Bank oder Finanzierungsberater sollte in der Lage sein ein oder mehrere unverbindliche finanzierungsangebot zu erstellen, die sich dann miteinander vergleichen können.
Eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital macht im Grunde keinen Sinn und die meisten Banken spielen da auch nicht mit. Besonders beim Hausbau ist Eigenkapital verdammt wichtig und man darf sich nicht auf den Baukredit allein verlassen. Denn unverhofft kommt oft und irgendwas läuft nicht so wie geplant beim Hausbau. Dann verliert man Zeit und zum anderen Geld. Wer dann nicht etwas finanziellen Spielraum bei der Baufinanzierung gelassen hat, bekommt schnell finanzielle Probleme weil er die Arbeiten am Bau nicht bezahlen kann. Wer bereits eine Baufinanzierung oder einen Immobilienkredit am laufen hat, wird auch bei der Bank keine weiteren Ratenkredit bekommen können. Dies ist nur ein Beispiel, warum eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital keine Sinn macht und warum man besser die Finger vom Haus bauen lassen sollte, wenn man nicht ein wenig Eigenkapital zur Verfügung hat.
Auch bei der Eigenleistung im Hausbau haben sich schon manche Hobbyhandwerker überschätzt. Sicherlich kann man so einiges beim Hausbau auch selbst machen, aber wenn dann etwas schief geht und eine Fachmann nachbessern muss, wird es wesentlich teurer als wenn man von Anfang an die richtigen Handwerker beim Hausbau einsetzt.

Endfälliges Darlehen

Es gibt verschieden Arten von Krediten, die für verschiedene Verwendungszwecke geeignet sind. Aber auch die persönliche Tilgungsfähigkeit, also die Fähigkeit, den Kredit zurück zu bezahlen, spielen eine entscheidende Rolle. Häufig gewählte Formen sind Raten- oder Annuitätendarlehen, beide Kreditarten haben die Eigenschaft, dass sie in monatlichen Raten zurückbezahlt werden. Unterscheiden tun sich diese beiden Kreditarten lediglich in der Zusammensetzung der Kreditrate. Kontokorrentkredite sind Kredite, die das Überziehen eines Girokontos bezeichnen, also nur für kurzfristige Laufzeit und kleinere Beträge geeignet sind. Außerdem stellen sie die teuerste aller Kreditarten dar.
Beim endfälligen Darlehen wird erst einmal überhaupt nicht getilgt. Während der Laufzeit werden nur die Zinsen bezahlt, die für die Aufnahme des Kredits anfallen. Die Zinszahlung erfolgt meist in monatlichen Raten, von der eigentlichen Kreditsumme wird kein Cent zurückbezahlt. Darum verringert sich auch der Zinsbetrag nicht, wie es z.B. beim Raten- und Annuitätendarlehen der Fall ist. Die Rückzahlung erfolgt schließlich am Ende der Laufzeit. Die Zinsen sind zu diesem Zeitpunkt vollständig bezahlt, jetzt wird der eigentliche Kredit in einer Summe getilgt.

Diese Art von Kredit setzt voraus, dass zum gegebenen Zeitpunkt die notwendige Liquidität vorhanden ist. Sinn macht ein endfälliges Darlehen also, wenn man z.B. durch eine feste Geldanlage sicher weiß, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt, also dem Zeitpunkt, zu dem der Kredit getilgt werden muss, eine feste Geldanlage fällig wird. Allerdings sollte man sich hier schon sicher sein, dass das Geld dann auch verfügbar ist.